search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Dies liegt ja schon etwas zurück, aber leider hatte ich bisher keine Zeit gefunden die dazugehörige Geschichte zu schreiben. Dieses Jahr sind wir ja ganz groß im Endurogeschäft. Dazu wurden zwei Topfahrer verpflichtet und zwei junge Fahrer engagiert. Somit fahren Glenn Kearney, Bartosz Oblucki, Luka Bussa und Matt Ryan für uns. Wie man aus der Überschrift entnehmen kann, fand der 1. und 2. Lauf statt. Ich fuhr mit Paul, Sue und Greg im X5 am Freitag unseren Mechanikern, welche schon am Donnerstag aufbrachen, hinterher. Die 700 km wollten ja auch erst einmal bewältigt werden.

In Bulahdelah angekommen ging es gleich in den Pub, denn wir waren spät dran und konnten somit die Strecke nicht mehr in Augenschein nehmen. Nach dem Pubbesuch, dieser ist übrigens die Hauptattraktion, denn mehr gibt es dort nicht, ging es ins Hotel, wo wir im Hotelrestaurant richtig gutes Essen serviert bekamen.

Endurorennen starten meisten früh, weswegen wir schon um 6 Uhr auf den Beinen waren. Den Tag verbrachte ich hauptsächlich damit im Wald umherzuirren, um gute Positionen für Bilder auszumachen und dann im Hauptrennen, welches ein 3 Stundenrennen war, Bilder zu schießen.

Leider viel unsere Hoffnung Glenn Kearney nach 2 Stunden an zweiter Stelle liegend mit technischem Problem aus. Also kein so guter Start für uns.

Den Frust wurde dann im Pub runtergespült, von uns jedenfalls, nicht von den Fahrern, denn diese mussten am nächsten Tag noch einmal ran. Essen ließ etwas auf sich warten, mit 2 Stunden war man dabei. Fehlende Organisation in der Küche.

Sonntag ging es noch früher los, gleiches Spiel für mich. Ich war irgendwo im australischen Busch und schoss ein paar Bilder.

Nach der Siegerehrung ging es ab nach Hause. Erst spät abends gegen 22 Uhr kamen wir dort an. Ist halt nichts, wenn die Höchstgeschwindigkeit nur 110 km/h beträgt.

So das war das AORC Wochenende in Kurzform. Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

This entry was posted in 2011.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s