search instagram arrow-down

Aktuelle Beiträge

Archiv

Kategorien

Ja, ja, ich weiß, ich schreibe nicht gerade viel. Aber es gibt auch nicht so viel zu berichten in der derzeitigen Situation.

Aber das letzte Wochenende war interessant. Am Samstag haben wir unsere Gartentreppe fertig gestellt. Sagen wir mal, die Konstruktion. Wir wollen noch Kieselsteine in die Stufen tun und auch der Garten ringsherum muss noch gemacht werden. Weil ich vom Treppenbau total erschöpft war, bestellte ich uns ein paar Pizzen. Aber man sollte neue Dinge ausprobieren, weshalb ich diese von einer neuen Pizzaria bestellte. Leider mussten wir diese dort abholen, keine Lieferservice. Die Pizzen waren dann auch total lecker.

Sonntag war ich als Helfer beim BatsQLD Workshop eingeteilt, welcher Anja hielt. Die Tochter von President des Vereins hatten einen schweren Motorradunfall, was der Grund war warum Anja einsprung. Wegen Covid-19 sind da ein paar mehr Maßnahmen notwendig und Hilfe war nötig. Ein weiteres Mitglied stellte sich später bereit diese Arbeit zu machen, ich war eigentlich gar nicht nötig, aber zugesagt ist zugesagt. Wir waren dann 8:30 Uhr bei der Helensvsle Libary und breiteten dann alles vor. Der Workshop ging von 9:30 bis 13:30 Uhr. Es tauchten 10 Teilnehmer von 14 zugesagten auf. Aber das Highlight des Tages kommt noch. Wir fuhren auf dem Weg nach Hause bei der Sanctuary Cove vorbei. Dort parkten wir neben einen Lamborghini Urus, wollten eigentlich wieder Grieisch Essen, aber bei einer Warteschlange von 15 Gruppen liefern wir lieber. Da nächste Restaurant war zu Fanzy, deshalb wurde es das Artichoke Restaurant. Ich sage nur, verdammt war es busy an dem Tag, so viele Leute habe ich in Sanctuary Cove schon lange nicht mehr gesehen. Wegen Covid-19 gab es nur ein 3 Gänge Menu, das war aber ok. Meine Wahl sieht man unten. Leider ist die Restaurant Website nicht ganz aktuell, und ich kann die anderen Gerichte nicht nennen.

Wir waren so von 14 – 16 Uhr im Restaurant. Die Rechnung war zum Schluss ein bisschen falsch, was ich aber erst zu Hause gemerkt hatte. Ein Getränk war nicht drauf, dafür aber ein paar Extrasachen, welche wir nicht hatten.

Salmon Carpaccio

topped w‘ Pimms, Aperol, Limoncello sorbet, balsamic reduction, pickled fennel, radish, pine nuts micro herbs

Mains

NT Barramundi

resting on smashed chat potato w‘ lemon, dill roasted sesame sauce w‘ Japanese coleslaw

Dessert

Crème brûlée

Übrigens, Sonntag war ein herlicher Sonnentag. Das war wahrscheinlich auch der Grund, warum so viele Leute unterwegs waren.

Wir genossen die Sonne auf dem Weg nach Hause, wo wir uns auf die Couch verzogen, ein paar Folgen von Star Trek Yoager schauten und später ins Bett gingen. Was für ein super Tag.

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: