search instagram arrow-down

Aktuelle Beiträge

Archiv

Kategorien

Es sollte das Meet sein, in dem ich Top Zeiten schwimmen wollte. Es gab aber alles anderns. Ich hatte am Mittewoch vor dem Rennen das Laufen verlernt, rutschte auf einer Treppe aus, was mir eine Verstauchung des Mittelfingers und des Handgelenk einbrachte. Das letzte Training am Donnerstag vor dem Wettkamp viel damit aus.

Für das Wochenende hatte wir uns mit Clara und Graeme verabredete. Wir wollten am Samstag gut Essen gehen, nur fuhren sie an diesem Tag gen Norden. Aus diesem Grund verlegten wir das Essen auf dem Freitag. Für das Wochenende hatte ich uns ein Apartment gebucht. Wegen Covid war das nicht ganz billig, weil jeder an die Sunshine Coast wollte. Auch der Anfang der Schulferien tat sein übriges zur Sache. Nur wurde dann wegen Covid die Grenzen zu VIC und NSW geschlossen, wir hätten das Apartment für $100 günstiger haben können.

Naja, wir fuhren am Nachmittag gen Mooloolaba, was wegen Verkehrsaufkommen wieder mal länger dauerte, gerade rechtzeigtig um 17:35 Uhr kamen in an und konnten von dem Balkon von Clara und Graeme den Sonnenuntergang bestauen. Nach einer Unterhaltung machten wir uns in Italienische Restaurant Bella Venezia, auf. Der Tisch war für 19 Uhr bestellt. Dort speisten wir recht gut, die Rechnung ging auf uns, und lieferten beide gegen 21:37 Uhr wieder bei sich zu Hause ab.

Wir fuhren wieder Richtung Restaurant, denn unser Apartment lag nur 450 m von diesem entfernt. Müde und in Vorbereitung auf dem Wettkamp fielen wir ins Bett, was wieder einmal zu weich war.

Samstag war ich schon um 6:45 Uhr wach, die Nacht schlaf ich auch nicht gut. Gegen 7:15 Uhr fuhren wir Richtung Sunrise Beach für ein gutes Frühstück. Das fanden wir Fratellini. Ich hatten einen super Burger. Gut gestärkt fuhren wir die 2 km zum Nooas Aquatic Centre. Ein kleines, aber feines Schwimmbad mit einem 50 m und 25 m Pool. Ich schwam mit einem verstauchten Finger das erste Mal, es ging so. Mein erstens Rennen waren die 200 m Rücken. Ich bin nur Zick Zack geschwommen, was aber die schlechte Zeit nicht erklärt. Kurz, auch die 100 m, 50 m Rücken verliefen nicht besser, so wie die 100 m und 50m Freistil. War nicht mein Tag, nicht mein Wochenende und auch nicht meine Woche.

Trotzdem wurde ich in meiner Altersgruppe Zweiter, damit Empfänger einer Medaille. Die anderen Barbarians waren ebenfalls erfolgreich. Alle erreichten den ersten Platz in ihrer Altersgruppe. Unser Club wurde sogar Zweiter in der Mannschaftswertung.

Nach dem Wettkampf gab es wie immer was zu Essen, Trinken, Früchte und Süßigkeiten. Wir machten uns so gegen 15:30 auf nach Mooloolaba. Ich entschied schon davor nach Hause zu fahren, weil ich lieber im eigenen harten Bett schlafen wollte.

Die ganze Zeit hatte Anja mich gefahren, nun übernahm ich wieder das Steuer. Bevor es auf die Heimreise ging, gönnten wir uns noch ein Eis und schauten am Strand vorbei. Kurz vor 19 Uhr waren wir wieder zu Hause.

Ich fiel dann gleich ins Bett, irgendwie ging es mir nicht gut, es war mir Kalt und Heiß zur gleichen Zeit. Auch schlief ich Nachts nicht gut. Vielleicht habe ich mir eine Erkältung eingefangen. Sehen wir mal.

Wegen den schlechten Zeiten habe ich mich gleich zum nächsten Wettkampf angemeldet. Muss doch meine Zeiten verbessern. Noch ein sehr weiter Weg zur sub 60 seconds 100 m Freestyle LC.

This entry was posted in 2021.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: