search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Donnerstag

Das ist die Kurzzusammenfassung vom letzten Wochenende. Diese fing wirklich am Donnerstag an. Um 16 Uhr verlies ich meine Arbeitsstelle, um mich auf dem Weg zum Brisbane Showground zu machen. Dort fand die AIRAH Industry Night stand. Eine Expo für Leute in der HVAC Industrie. Nachdem ich gleich einen Parkplatz gefunden hatte, nicht immer einfach in Brisbane, stürzte ich mich in den Trubel. Ich war gar nicht angemeldet, aber eine Expoerfahrung zahlte sich aus und Schwupps war ich drin. Dort worden sogar Biere und Wein gereicht. Ich plante ja etwas länger dort zu bleiben, weshalb man zu einem Bier und Rotwein nicht nein sagen musste. Von 16:30 – 18:30 Uhr war ich dann auf der Messe und sprach sogar mit Kunden, welche bei unserem Stand vorbeischauten. Nach der Messe wollte ich noch in einem der umliegenden Restaurants essen, aber ganz alleine hatte ich dann keine Lust und fuhr nach Hause.

Freitag

An diesem Tag hatte ich meinem RDO für den Monat. Ich hatte mich für 13 Uhr in die Gold Class in Harbour Town Cinema eingebucht. Also noch genügend Zeit davor, welche ich nutzte um einen Bluttest machen zu lassen, mein Auto zu tanken, Ware vom Lagerhaus in den Laden zu fahren, meine kaputte Brille beim Optiker zum Reparieren vorbeizubringen und mir sogar mir einen Haarschnitt verpassen zu lassen. Dieser war absolut fantastisch, der Barber benutzte sogar ein Rasiermesser, welches er mit Feuer, ich wiederholte mit Feuer, desinfizierte. Den Haarschnitt kann man somit als Rasiermesserscharf bezeichnen. Die Brille war natürlich nicht fertig und ich musste mit der Verkäuferin argumentieren. Kurz, sie machen jetzt doch neue Gläser, was sie gleich hätten machen sollen. Bevor ich um 13 Uhr in den Film ging, nutzte ich die Chance mir ein T-Shirt zu kaufen. Wie üblich genoss ich vor dem Film ein Bier und ließ mir dann was zu Essen und ein Glas Rotwein zu meinem Platz kommen. Ist halt Gold Class. Den Film, John Wick 3, fand ich nicht berauschend und war seit langem mal enttäuscht aus einem Kino gegangen. Wahrscheinlich zu viel erwartet. Ja, ja, wer nichts erwartet wird auch nicht enttäuscht. Vom Kino fuhr ich zu Greg, um mein Motorrad, welches dort seit Ende Dezember geparkt war, abzuholen. Natürlich nutzte ich den Gelegenheit Greg ein Gespräch aufzudrücken. Nach einem guten Gespräch mit ein paar schockierenden Nachrichten fuhr ich meine Husqvarna TE 250 zu Patrick’s Firma. Dort soll Vic diese auf Vordermann bringen, damit ich endlich mal wieder fahren kann. Patrick hatte erst am Donnerstag sein ERP System auf den letzten Stand gebracht und sowas ist nie Fun. Deshalb ging auch nur Vic mit mir ein Bier in einem Pub in Nerang trinken. Ich war da schon wieder hungrig und entschied mich für ein Rib Eye Fillet Steak. Da war es schon um 18:30 Uhr. Vic musste dann nach Hause, zum Glück, denn es blieb da nur bei zwei Bieren. Und da der Dan Murphy gleich neben dem Pub lag, kaufte ich noch zwei Weinflaschen und ein Sixpack. Hatte kein Bier mehr zu Hause. Ich war dann erst so gegen 20 Uhr zu Hause.

Samstag

Auch an diesem Tag musste ich an die Gold Coast. Viele Waren mussten vom Lagern in den Laden. Das dauerte von 10 bis 13 Uhr. Danach schaute ich seit langem mal wieder bei Gavin vorbei. Dieser hatte in der Zwischenzeit ein 24 x 12,5 m großes Shed sich bauen lassen. Echt beindruckend. Natürlich flossen bei Gavin ein paar Biere, was nicht die Letzten des Tages sein sollten. Unsere Kiwi’s leben ja nun in Brisbane und weil Eric, sonst arbeitstechnisch in Sydney im Moment, mal hier oben war, hatten sie uns zum BBQ eingeladen. Kam mir recht, so musste ich nichts kochen und Freibier gabs dort auch, auch freien Rotwein. Gut, dass ich meinen Chauffeur dabei hatte. Wenn ich mich recht besinne, waren wir erst nach 23 Uhr zu Hause.

Sonntag

Sonntag, der heilige arbeitsfreie Tag in der Woche. Genau richtig um am Haus zu Arbeiten. Ich machte ein paar Besorgungen im Bunnings, was uns ermöglichte einen Sichtschutz am Haus anzubringen. Den Nachmittag verbrachten wir nur mit rüm dillern. Abends kochte ich uns unser Leibgericht, Pasta on Redwine Sauce, wobei wir uns einen der am Freitag gekauften Weinen gönnten, ein Zweigelt.

Es war ein super Wochenende!

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: