search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Zum ersten Mal in keiner beruflichen Kariere habe ich ein Produkt auf den Markt freigelassen. Am 30. April haben wir von R&D das Produkt an die Produktion freigegeben. Am 10. Mai hat dann diese das erste Produkt produziert. Es handelt sich dabei um einen HVAC (Heating, Ventilation, Air Conditioning) Controller. Dieser regelt in größeren Gebäuden genau das. Der Compact Controller ist für Innotech ein total neues Produkt. Seit August war ich im Prozess diesen auf den Markt zu bekommen mit beteiligt. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass ich mir riesig über den Release gefreut habe. Bei dem Compact Controller gibt es vier verschiedene Varianten. Am Mittwoch wurde eine Variante produziert und am Donnerstag die restlichen drei. Freitags wurden dann die ersten Exemplare an Kunden verschickt. Aus diesem Grund schlug ich am Freitagabend vor eine gute Flasche Wein aufzumachen, obwohl ich gar nicht kochen wollte. Anja war da gleich Feuer und Flamme, was mich stutzig machte. Eine Erklärung folgte gleich darauf, ihr Vertrag wurde bis zum Ende des Jahres verlängert. Also gleich zwei Gründe zu feiern. Der 2008er Shiraz schmeckte vorzüglich, auch ohne Essen.

Weil der Kangarilla Road Shiraz so gut schmeckte, kochte ich am Samstag uns was Feines und um einen Grund zum Weintrinken zu haben. Es gab wieder ein 5 Zutatengericht aus dem Jamie Oliver Kochbuch. Diese gefällt mir übrigens richtig gut. Das Gericht schimpfte sich „Smoked Pancetta Cod“. Wobei ich den Pancetta durch einen spanischen Serrano Schinken und den Cod durch den Basa ersetzt habe. Aldi hatte nur diese. Beim Kochen gefiel mir die Zusammensetzung nicht so richtig. Der Spinat Salad hatte gar kein Dressing und sah auch etwas verloren aus. Es schien mir auch etwas wenig als vegetarisches Gericht für Anja. Das konnte aber mir eine Dressing Soße alá Jörg (Rezept by Reinhard) und Fetakäse abgeändert werden. Das neu kreierte Gericht schmeckte vorzüglich.

Hunger hatte ich wirklich. Diesen holte ich mir bei den Holzfäller Arbeiten am Nachmittag. Unser Haus kam nämlich mit einer Feuerstelle und das Holz zum Verschüren gleich dazu. Nur sind die Holzstücken keine Holzstückchen und etwa zu groß. Ein Grund mal die Äxte richtig auszuprobieren. Ich hackte dann auch so an die 2 Stunden rum und spaltete so den ein und anderen Holzklotz. Ist ja alles Hartholz, alles ein bisschen härter als das Weichholz in Deutschland. Gelernt ist gelernt, die Erfahrungen von jahrelangen Holzmachen kann man auch auf das Hartholz übertragen. Braucht nur mehr Energie. Die Husqvarna Äxte machten sich richtig gut. Zum Glück hatte ich mir noch die 2.8 kg schwere Axt zugelegt. Diese braucht man schon für das Hartholz. Bei Holzhacken kam es mir in den Sinn, wenn man körperlich Arbeiten tätigen muss, um sein Haus warm halten zu können und nicht nur einfach auf einen Knopf drücken kann, dann hätten vielleicht viele gar keine Zeit über diese ganzen Genderstudies, 100 Geschlechter und anderen Blödsinn nachzudenken und rumzuschreien. Uns geht es einfach zu gut. Das meine ich ernst.

Nicht so gut geht es meiner Kaffeemachine, nach 20 Jahre Dienst, stellte sie diesen einfach am Donnerstag letzte Woche ein, sehr traurig. Ich hatte sie als Geschenk von meiner damiligen Freundin geschenkt bekommen. Im Jahr 2007 war sie sogar im Handgepäck auf der Reise nach Australien. Zwei Umzüge allein in Australien hat sie überstanden und 3 Jahre hat sie am Chiemsee verbracht. Im Moment ist sie bei Roland, in guten Schweitzer Händen, ich habe noch nicht aufgebenen.

Aber zurück zu unserem Abend. Die Temperatur verkroch sich dann am Abend unter der 20,5 Grad Celsius. Alles was unter 24 Grad Celsius ist, ist nach Definition von Anja kalt. Mit dieser Definition blieb mir nichts anders übrig den Ofen anzuschüren. Der Abend wurde mit zwei Folgen von Game of Thrones abgerundet. Kann man sich wirklich nicht beschweren, oder?

 

Cover Photo by Tyler Lastovich on Unsplash

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: