search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Hat ein bisschen gedauert, bis ich endlich mal die Muse fand ein BBQ zu veranstalten. Muss sich halt erst neue Gewohnheiten angewöhnen. Aber nach über zwei Monaten war es an der Zeit endlich mal den Grill anzuwerfen. Die Holzkohle wird im Moment im Freien, aber unter einer Überdachung gelagert, dies verlängerte den Anzündvorgang wesentlich. Entweder muss ich die Holzkohle woanders verstauen, oder einfach früher anzünden. Ich bin noch am überlegen.

Aber bevor ich zum Essen komme, hier die Abläufe von einem normalen Wochenende, wie wir es im Moment haben. Erst einmal etwas länger schlafen, dann gemütlich frühstücken. Ich fahre dann an die Gold Coast, ins Lager, um Sachen von dort in den Laden zu fahren. Anschließend geht es in den Pool um ein paar Bahnen zu schwimmen. Von dem Pool in Nerang geht es nach Hause, wo ich mir einen Kaffee koche. Warte dann auf Anja, welche ebenfalls an der Gold Coast ist und Aviary Duties übernimmt. Je nach dem wann sie kommt, wird noch was gekocht, oder wo Essen bestellt. Sonntag ist dann ein Faulenztag eingeplant. So sieht ein normales Wochenende aus.

Letzten Sonntag waren wir dann aber noch Stunden in Bunnings, einen Heimwerkermarkt, um ein paar Sachen für unser Haus einzukaufen. Auf dem Weg nach Hause schauten wir noch beim Aldi vorbei und deckten uns mit nötigen Lebensmitteln ein. Das war der Unterschied zu einem normalen Wochenende. Und weil man schon im Aldi war, kaufte ich ein paar Sachen für ein BBQ ein.

Als Essen war ein Brokkoli Champion Kartoffel Stew in Rotweinsoße vorgesehen. Alles vegetarisch, natürlich. Als Fleischbeilage gab es Schweinesteaks, weil im Aldi gab es keine Rib Eye Fillet mehr, war ja auch ein Sonntag. Der obligatorische Halumi fehlte natürlich nicht, wie die Flasche Rotwein. Diese weihte unsere neuen Riedel Rotweingläser von der Linie Varitas ein. Kein schlechtes EinstiegsBBQ muss ich sagen. Der Stew wurde im Keltentopf von DENK gekocht, wie kann es auch anders sein.

This entry was posted in 2019.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: