search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Es gäbe wirklich viel zu erzählen, aber die Zeit reicht wieder nicht. Die Zeit, alles aufzuschreiben. Wo fange ich denn da an. Vielleicht kurz vorm 31. Dezember. Am 28. sind wir ja, wie schon erwähnt, in unsere neue Bleibe umgezogen. Zum Umzug haben wir uns eine professionelle Firma Umzugsfirma gegönnt und auch die Hauptreinigung überlieẞen wir einer professionellen Firma. Diese hatte zwar recht gut gearbeitet, aber wir hatten noch Sachen in der Garage, weswegen sie diese nicht in Angriff nehmen konnten und auch mussten dort etliche Ölflecken, welche sich über die letzten 7 Jahre auf dem Boden angesammelt haben, entfernt werden. Auch waren die Wände vom Gebrauch gezeichnet. Aus diesem Grund waren wir am 30. und 31. nochmals in unserer alten Bleibe, die Spuren der Benutzung zu beseitigen. Die meisten konnten wir entfernen, aber ein paar im Wohnzimmer, unsere Entertainment Unit gab Farbe in die Fliesen ab, gingen nicht raus. Wir ersetzten sogar das Ceran Kochfeld, weil mir da der Pfeffer, oder besser gesagt, das Glass wo der Pfeffer drin ist runtergefallen ist und an der Ecke das Glass zerstört hat.

Irgendwann muss mal Schluss sein, das war gegen 14 Uhr. Wenn man will kann man ja immer noch mehr machen. Leider hatten wir die Schlüssel vergessen, weshalb wir nochmals nach Hause mussten. Auch hatten wir den Exit Report noch nicht ausgefüllt. Anja bot sich an nochmals nach Upper Coomera zu fahren, ich bin dann auch mit, aber mit einem Bier ausgestattet. Das war es dann aber auch. Auf Wiedersehen alte Bleibe.

Wieder in unserem neuen Haus gab es noch ein weiteres Bier. Wir waren beide nur fertig. Viel war da nicht mehr los. Ich kochte uns ein gutes Silvester Dinner, war nur Pasta mit Sauce. Aber lecker wars. Auch der obligatorische Rotwein fehlte nicht. Nach dem Essen ging es auf die Couch, für mich. Dort schaute ich via YouTube Dinner for One und Ein Herz und eine Seele – Der Silversterpunsch. Während des Abspanns des Silvesterpunsch schlief ich erschöpft auf der Couch ein. Das muss so gegen 21:30 Uhr gewesen sein. Oder vielleicht sogar noch eher. Kurz vor Mitternacht wurde ich dann geweckt, wobei mir gesagt wurde, das diese schon eine recht mühsame Prozesstur war. Wir skypten dann mit meinen Schwiegereltern für den Übergang von 2018 zu 2019 und begrüẞten das neue Jahr zusammen. Nach 15 Minuten war für mich dann aber wirklich Schluss. Ich verzog mich ins Bed und führte meinen Schlaf der gerechten fort.

Die nächsten Tage kann ich gar nicht mehr so richtig aufzählen. Am ersten ging die Auspackerei weiter und am 2. war ich wieder auf Arbeit. Zum Glück war es nur eine drei Tage Woche. Am Wochenende ging die Auspackerei weiter und das Saubermachen im neuen Haus. Warum ausgerechnet wir immer alles sauber machen müssen, verstehe ich auch nicht. Wahrscheinlich sind unsere Ansprüche an Sauberkeit höher als die der Bewohner die vorher darin wohnten. Das zieht sich durch unser Leben wie ein roter Faden. War in Ilmenau, Jena, Traunreut und Nerang schon so. Nur das Haus in Upper Coomera war ok, aber das war ja auch eine Display Home.

Am Sonntag luden uns unsere neue Nachbarn zu sich ein, für ein Happy Hour von um 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Es wurden dann aber gleich 3 Happy Hours. John und Linn, so heiẞen die beidern, sind schon Rentern über 70 und ganz nett zu sein.

Das soll es aber auch gewesen sein, für den ersten Eintrag im Jahr 2019. Mögen viele Interessant Beiträge noch folgen.

This entry was posted in 2019.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: