search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Ja, genau. Man kann es gar nicht so richtig glauben. Wir sind in Miami. Nein, wir sind nicht in wirklich Miami, aber gleich daneben, in Palm Beach. Natürlich an der Gold Coast und nicht in einem anderen Land.

Zum Feste hatten wir uns die Kiwi’s eingeladen und deshalb auch eine Haus an den Kanälen über AirBnB gebucht.

Mittwoch:

An diesem Tag sind wir ins Haus eingezogen. Nach dem Einzug wurde erst einmal richtig eingekauft. Erst zum Bunnings um Holz zu holen. Man braucht ja so zum 40. richtiges Holz vor der Hütten. Danach ging es zum Aldi für die Lebensnotwendigen Dingen und bei Liqourland was für den Durst. Dann machten wir uns im Haus gemütlich. Zum Abendessen wurde gerösteten Kürbis mit Brokkoli. Die Kiwi’s tauchten gegen 23:00 Uhr auf. Bei einem Glas Wein lieβen wir den Abend um 1:30 Uhr ausklingen.

Donnerstag

Frühstück gab es auf der Auβenterasse, alles in Ruhe. Auch die Kiwi’s wollten mal Ruhe haben und hatten gar nichts geplant. Anja musste nochmals weg, weshalb ich mit den Kiwi’s zum Aldi gefahren bin. Auch diese wollten sich mit lebensnotwendigen Dingen eindecken. Nachdem diese im Haus verstaut waren, fuhren wir nur die 5 km zum Elephant Rock. Dort suchten wir den Viking Surfclub auf. Von dort hatte man einen guten Blick auf Elsa und Ida welche am Strand spielten. Wir hatten natürlich ein Bier. Etwas später ging es zum Elephant Rock Cafe für Mittagessen, was aber schon um 13:30 Uhr war. Zu Hause schürten wir einen Cosy Roast als Fire Pit an. Am Donnerstag war ja mein Ehrentag. Diesen feierten wir im North Burleigh Surfclub. Da noch Nachtisch gewünscht war kehrten wir bei oh my Waffle ein. Die Adleraugen von Jule hatten dieses in Burleigh Heads entdeckt. Den Abend hatten wir wieder ein oder auch zwei Glässer Wein.

Freitag

Freitag startete wieder wie der Donnerstag, mit einem gemütlichen Frühstück auf der Auβenterasse. Wir unternahmen nach diesem einen Trip nach Hause um noch notwenidge Dinge für die Party mitzubringen. Gegen Mittag trafen wir uns wieder, im Viking Surfclub, wie kann es auch anders sein. Dort aβen wir Mittag. Die Kalorien verbrannten wir bei einem Spaziergang entlang des Strandes von Currumbin Beach. Später ging ich mit Eric in den Pub in Burleigh Heads. Die Damen kamen etwas später nach. Die Wahl für Abendessen fiel auf die Pizzeria Slice in Burleigh Heads. War nur 50 m von Pub entfernt. Nicht die günstigste Pizza, aber dafür hat sie super geschmeckt. Die Kiwi Damen mussten nochmals beim oh my Waffle zuschlagen, welches gleich das nächste Restaurant war.

Samstag

Schon tradition hatte das Frühstück, mehr muss ich dazu nicht sagen. Die Gäste waren erst gegen 16 Uhr eingeladen, was nach Australischer Art erst 17 Uhr bedeutet. Anja und ich bereiteten dann alles vor. Natürlich in Ruhe. Was wie wann und wo passierte kann ich nicht wirklich wieder geben. Es war genügend zu Trinken da. Als Verpflegung hatten wir uns einen Catering Service bestellt. Dieser rockte gegen 18 Uhr an, Essen gab es dann ab 18:30 Uhr. Ende war gegen 20:30 Uhr. Es war ein Koch und eine Dame, welche die Fingerhäppchen anbot. Das Essen bekam viel Lob von den anwesenden Gästen. Das sagten sie. Will ja nicht vorenthalten was es gab, hier die Liste:

Cold

Balsamic Roasted Tomato, Goats Cheese and Basil Tart (V)

Freshly Rolled Vegetable Sushi Nori with Japanese Mayo (V/GF)

Roma Tomato, Spanish onion & Feta on Parmesan Crostini (V)

Hot

Oven baked Chat Potato with Pepper Steak

Skewered Marinated Chicken with Fried Shallots and Peanut Sauce

Chili and Coriander Beef Balls with Ketap Manis Sauce

Asian Vegetable Spring Rolls with Chili Plum Sauce (V)

Baby Spinach, Tomato and Goats Cheese Mini Quiche (V)

American Mini Hot dogs

Slow Cooked Pork Belly on Green Pea Puree in Asian Spoon (GF)

Als Gäste kamen, nicht alle pünktlich:

Eric, Jule mit Ida und Elsa, Shane mit Frau und 2 Kindern, Nick & Carolina mit Ryu, Greg & Karen, Justin & Danille, Emaline & Shane, Vic & Susan, Chris & Lebensgefährtin, Richard & Andrea, Patrick & Katie

Die Party war nicht schlecht. Wir hatten zwei Cosy Roast’s going und das Feuer im Haus. Irgendwann wurde es dann den Leute doch etwas zu kühl draussen. Die letzten Gäste gingen kurz nach Mitternacht nach Hause. Eric und ich waren die letzten und hielten die Party bis um 3 Uhr im Gange.

 

 

This entry was posted in 2018.

One comment on “40. Geburtstag in Miami

  1. sebskate sagt:

    Haus am Wasser – nice! Sieht nach einem fantastischen verlängerten Geburtstagswochenende aus!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: