search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Endlich hat Seb denen gezeigt, welcher der Meinung waren, das er nur 4 Weltmeistertitel gewonnen hat, weil er im besten Auto war, nämlich dem Polo WRC. Auch das war verdient, denn er opferte die 2012er Season um in einem Skoda S2000, der WRC2 Kategorie eine Ehrenrunde zu drehen. Das er sich dann das Auto auf sich zuschneiden lassen hat, ist nur gerecht. Und das VW gleich Weltmeister mit dem Team und Einzeltitel im ersten Jahr holt, ist sehr beachtlich. Hyundai läuft auch nach 4 Jahren einem Titel hinterher. Seb beschwerte sich immer wieder über die Startorder, das er zwei Tage als erster auf die Strecke musste. Mit dieser Regel war es für ihn nicht möglich Gravel Rallyes zu gewinnen. Wie kann man überhaupt an den Start gehen mit dem Wissen gar keine Chance auf dem Sieg zu haben, obwohl man im besten Auto sitzt und der beste Fahrer ist. Zum Glück hat man dies für die 2017 Season geändert und der Führende muss nur einen Tag die Strecke eröffnen. Da aber die neue Autos so ausgeglichen sind, war das wiederum ein Nachteil für den Führenden war. Das zeigte sich in den Stages Times. Seb gewann nicht viel. Aber er gewann die Weltmeisterschaft. Und das mit einem privaten Team gegen die Werksteams von Hyundai, Toyota und Citroen.

Ich will die Leistung von M-Sport überhaupt nicht schmälern, aber wenn ein privates Team, welches ein Gesamtbudget hat welches so viel ist wie Toyota gerade mal für Ersatzteile ausgibt, dann stimmt was bei den Werksteams nicht. Das zeigt auch, auf welchen Level VW in der WRC agiert hat. Zum Glück zog sich VW am Ende der Season 2016 zurück, kann man sagen. Ansonsten hätte die Mannschaft wieder alles in den Grund und Boden gefahren und jeder sich beschwert, das nur Seb gewinnt. Aber so bescherrte uns VW die wohl spanneste Season in einer langen Zeit mit 4 Fahrer in der Position um den Titel zu kämpfen. Aber am Ende holte sich Seb den 5 Titel in Folge, was seine derzeitige Vormachtstellung in der WRC untermauert.

Nun stellt sich die Frage, wo die Reise für den 5-fachen Weltmeister hingeht. Verlässt er die WRC oder macht er weiter um noch ein paar Titel einzufahren und näher an die Rekorde von Sebastien Loeb zu kommen.

2 comments on “Sebastien Ogier krönt sich 5-fach Weltmeister mit M-Sport

  1. hoffi sagt:

    hat er es doch geschafft. tolle Leistung !

    Gefällt mir

    1. Es war total spanned. M-Sport hat erst den Herstellertitel eingefahren, dann Ogier den Weltmeistertitel und Evans den Sieg für Dmack Reifen in seinem Heimatdorf.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: