search instagram arrow-down

Aktuelle Beiträge

Archiv

Kategorien

Es war mal wieder so weit, Messe in Sydney für DENK. Diese ist aber auch schon wieder Historie. AGHA Giftfair Sydney 2017, vom 18. – 21. Februar. Am Freitag bin ich mit meinem Dad von der Gold Coast nach Sydney geflogen. Bis zum Ausgang vom Sydney Flughafen ging alles glatt. Danach fingen die Probleme an, welches eigentlich nur eins war, der Verkehr in Sydney. Für die 20 km vom Flughafen zum Sydney Showgrounds, welcher der Olympic Park ist, benötigten wir fast eine Stunde und waren $82 ärmer. Von 14 Uhr bis 15:45 bauten wir den Messestand auf. Nach getaner Arbeit checken wir ins Pullman, welches nur 1 Fußminute vom Messegebäude entfernt ist ein. Danach liefen wir zum 2,2 km entfernten Bunnings um ein paar Sachen für den Stand zu kaufen, welche ich vergessen hatte. Auf dem Weg zurück schauten wir bei Aldi vorbau und deckten uns nicht nur mit Wasser, sondern auch mit Hopfensaft ein. Auch aßen wir gleich Abendbrot bei einem Asiatischen Nudelladen. Mit ein paar Bieren auf dem Zimmer ging unser Tag um 21 Uhr zu Ende.

Samstag, Messe Tag. Viel gibt es das nicht zu berichten. Einfach Messe. Abends gingen wir zum AGM von der AGHA, weil es da free Drinks & Food gab. Da aber die Bar recht früh zumachte und die Diskussionen sich im Kreis drehten, verließen wir diese und widmeten uns den Bieren auf unserem Zimmer, waren nur zwei pro Person. Auch fanden wir das Bett recht früh attraktiv.

Sonntag auch wieder ein normaler Messetag, aber der Abend verlief anders. Mit dem freien Shuttle Bus fuhren wir ins ICC, welches direkt in Darling Harbour ist. Reinhard musste ins Hard Rock Cafe um ein paar Mitbringsel zu kaufen. Ich fragte die Verkäuferin, ob sie uns nicht ein gutes Restaurant empfehlen kann. Das tat sie dann auch mit dem Zaffron. Wie der Name verrät war es ein Indisches Restaurant. Das Essen war auch wirklich gut. Und wie kann es anders sein, die Welt ist ja so klein, gleich neben uns saßen zwei, welche ich auf der Messe in Brisbane kennengelernt hatte. Nach dem Essen waren wir recht müde und fuhren mit Uber zum Hotel zurück.

Montag, dritter Messetag. Start wir üblich um 9 Uhr, Ende 18 Uhr. Für diesen Abend hatte ich uns einen Tisch im Restaurant Bacar im Pullman reserviert. Das Essen war recht vorzüglich. Für eine Wiedergutmachung vom Hotel, weil sie was meine Kreditkarte zweilmal abgebuchte hatten, tauschten wir unsere Trinkgutscheine in eine gute Flasche Pinot Noir von Tasmanien ein. Aber nur, weil sie die richtigen Gläser hatten. Auch machten wir Freunde mit unserem Tischnachbarn. Diese kauften am Dienstag gleich ein paar DENK Produkte und luden uns zu sich ins Hunter Valley ein.

Dienstag verkauften wir fast den ganzen Stand, womit wir weniger einpacken mussten. Auch waren wir mit dem Abbauen auch recht schnell fertig. Wie nicht anders erwartet, dauerte die Fahrt zum Flughafen recht lang. Unser Flug ging erst um 20:10 Uhr und die Möglichkeit einen früheren zu nehmen war durch die „billige gebuchte Klasse“ nicht möglich. So verbrachten wir die Zeit zum Abflug mit ein paar Bieren und ich arbeitete noch an den Bestellungen. Ach, wir flogen mit der Embraer 190 zurück. Mit dieser fliegt man recht selten. Es ist fast wie ein Learjet. Gegen 21:30 Gold Coast Ortszeit waren wir wieder zu Hause.

This entry was posted in 2017.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: