search instagram arrow-down

Aktuelle Beiträge

Archiv

Kategorien

Purple Swamphen, gleiche Stelle, gleicher Ausgang

Im Oktober 2011 erzählte ich eine Geschichte über ein überfahrenes Swamphen. Für die, welche die Geschichte nicht gelesen haben, hier der Die traurige Geschichte von Andy

Heute komme ich an der gleichen Stelle vorbei und wieder war ein Swamphen angefahren. Lag auf der Gegenfahrbahn. Zum Glück lebte es noch. Ich hielt natürlich sofort mit dem Auto an und holte mein Handtuch raus, welches ich für solche Fälle immer im Auto habe. Genau in den 5 Sekunden welche ich zum Anhalten brauchte fuhren zwei Autos über das Huhn drüber. Zum Glück lag es in der Mitte und wurde nicht getötet. Ich kochte vor Wut, das Menschen sowas machen können. Am liebsten hätte ich ihnen ins Auto getreten. Kann man da nicht mal für ein paar Sekunden anhalten?

Ich benutzte mein Handtuch um das Huhn einzusammeln. Zwei weitere Autos stoppten hinter mir. Ich drehte dann um, denn ich musste zum Currumbin Wildlife Hospital. Da hielt doch ein Van an und mir war klar, dieser suchte den Vogel. Ich hielt neben ihm und fragte, ob er den Vogel sucht. Der Fahrer sagte ja, dieser wäre seitlich in seinen Van geflogen. Er sei nur zum Kreisel gefahren, um umzukehren. Ich teilte ihm mit, dass ich das Huhn zum CWH fahre. Dort angekommen checkte ich den Vogel ein. Währenddessen klingelte das Telefon, es war der Mann und erkundigte sich, ob der Vogel schon eingetroffen wäre.

Wir hatten unsere Mobilefunknummern ausgetauscht. So gegen Mittag rief ich beim CWS an, um mich nach dem Swamphen zu erkundigen. Leider hatte dieses am Flügel einen offenen Bruch welche nahe dem Gelenk war. Sie konnten nichts für ihn tun als es nur einzuschläfern. Kann man leider nichts machen, passiert halt. Aber ich koche immer noch vor Wut über die zwei Autofahrer, welcher einfach über ihn drüberfuhren. Hätte nur noch gefehlt, dieser wäre vor meinen Augen von einem Auto getötet worden. Wie ich schon vor 3 Jahren schrieb: „Für [die meisten] Australier stellen Tiere immer nur Probleme dar.“

Und daran hat sich auch bis heute leider nichts geändert!

Andy der Zweite

RIP Andy, der Zweite

This entry was posted in 2014.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: