search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Wie schon des Öfteren erwähnt muss man für Rallying sehr früh raus. Ich trau mich gar nicht die Zeit zu sagen, es war 4:30 Uhr. Die Reise ging 160 km in Richtung Süden, nach Raglan. Wir wollten in ein ganz spezielles Gebiet, um die WRC Autos mit Meer im Hintergrund fotografieren zu können. Dazu hatte ich sogar einen Parkplatz gemietet. Somit hatten wir Zutritt. Leider war der Parkplatz zu weit entfernt, weshalb wir weiter fuhren und in eine kleine Nebenstraße kamen, in der ich dann unseren Dualis fest fuhr. Beim Rückwärtsfahren kam ich zu weit nach links. Dort wurde gerade ein neuer Wassergraben gebaut, 30 cm breit und tief und voll mit Wasser. Nur dumm, wenn das Auto auf drei Rädern balanciert und dann mit einem Mal das Vorderrad abrutscht und beide Räder im Graben stehen. Es war natürlich auch noch dunkel. Wir warteten einfach auf das nächste Geländefahrzeug von der WRC, was uns auch wirklich Hilfe leistete. Leider kostete dies uns etwas Zeit und die Kontrollposten ließen uns nicht mehr in die Prüfung.

Damit war die Stimmung etwas am Boden. Wir mussten uns neu Aufstellen, was wir mit dem Betrachten der WRC Fahrzeuge vor der ersten Prüfung taten. Von dort ging es zu einem Nebenzuschauerpunkt, bei dem man sich richtig gut bewegen konnte, aber leider nicht gerade gute Fotografiermöglichkeiten hatte. Deshalb machten wir uns für den zweiten Durchgang zu einem Prime Zuschauerpunkt auf. Dieser war richtig gut, was wir aber erst später rausfinden sollten. Durch das frühe Aufstehen hielten wir im Auto einen Mittagsschlaf. Während der Schlafenszeit beschlugen alle Fenster. Möchte nicht wissen, was sich die Leute so dachten, als sie das sahen. Nur gut, dass das Auto nicht auch noch wackelte. Wie gesagt, die Zuschauerstelle war richtig gut und man konnte die Fahrzeuge sehr lange sehen. Wir schauten uns sogar noch die Classic Rally an und fuhren erst dann wieder los.

Auf dem Weg nach Auckland stoppten wir noch um unser Fahrzeug zu füllen und den Greg zu leeren. Ein Tankstelle mit benachbarten McDonalds war da gut geeignet. Greg wollte das einzige Klo der Familie Gerlach und Steingrabe nicht sprengen. Sehr nachsichtig von Greg.

Und hier fällt mir auf, dass mir ein Fehler gestern unterlaufen ist. Am Donnerstag gab es Nudeln mit Hackfleischbällchen und erst heute das gute Thaiessen. Vom Rotwein her gesehen machen die beiden Tage keinen Unterschied. Auch heute lehrten wir die schon wieder gefüllten Rotweinvorräte.

This entry was posted in 2012.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s