search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Unsere Firma wird von einer Reihe von Beams geschützt, wenn der Alarm scharf gemacht wird. Bei Unterbrechung des Beams wird ein stiller Alarm ausgelöst und unsere Sicherheitsfirma ruft uns, besser gesagt Paul, an. Falls dieser nicht an sein Mobiltelefon geht, wird der nächster auf der Liste angerufen. Gott sei Dank bin ich nicht mehr wie früher ganz oben auf der Liste zu finden und bekommen nur noch Anrufe, wenn Paul und Patrick auf Dienstreise irgendwo in der Welt sind.

Jedenfalls wurde Paul in der letzten Zeit regelmäßig zwischen 1:30 und 1:45 Uhr angerufen. Mitten in der Nacht. So wurde ich auf den Plan gesetzt, um nachzusehen, was da so los ist. Dazu musste ich mich nicht auf die Lauer legen, sondern nur mich ins Videoarchiv einloggen. Unser Gebäude wird nicht nur durch Beams überwacht, sondern auch mit 10 Videokameras. Ich fand den Auslöser auch gleich, aber seht doch selbst. Ich konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. So ein Krimineller.

066

 

This entry was posted in 2012.

One comment on “Fuchs, wer hat die Gans gestohlen?

  1. Anonymous sagt:

    könnte man nicht die Kamera noch mit einem Präzisionsschützengewehr verbinden? Dieses dann automatisch einen Kürschner anruft (wegen des Pelzes), einen Schlachter und einen Straßenreiniger (um das restliche Gebrissel von der Zufahrt zu entfernen), einen Fleischinplastikbeutelverpacker? und alle rufen dann die Gans an – oder?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s