search instagram arrow-down

Aktuelle Beiträge

Archiv

Kategorien

Bericht zur A4DE

Die A4DE, Australian 4 Day Enduro, ist die nationale Enduromeisterschaft, similar zur Sechstagefahrt oder ISDE. Somit bin ich auch mit groβen Erwartungen nach Machkay gereist, besser gesagt geflogen. Der Flughafen in Mackay hat nur eine Runway und ist ziemlich klein. Er ist so klein, dass das Flugzeug nach der Landung auf der umdreht und die halbe Strecke zurückfährt. Sowas habe ich noch nicht erlebt und finde ich auch etwas beängstigend.

Von Flughafen ging es zur Unterkunft, ein Händler hatte uns sein Ferienhaus zur Verfügung gestellt. Dort war schon das gesamte Rennteam und die Mechaniker vor Ort. Für die Veranstaltung wurde sogar der Enduro World Championship Fahrer Alex Salvini eingeflogen.

Der normal Tagesablauf für die Tage sah folgendermaβen aus: Aufstehen um 5:00 Uhr, Start des Rennens um 7:30, Bilder schieβen, 14:00 Ende des Rennens, Pressemitteilung schreiben, verschicken, Webseite aktualisieren, was so gegen 21:00 Uhr war.

Sonntag stand dann nur das Motocrossrennen und wir kamen mit dem E1 Sieg von Alex Salvini davon. Über die Tage sah ich alle Sonderprüfungen, entweder lief ich sie ab oder jemand nahm mich mit. Alle Prüfungen waren zu schnell, Durchschnittsgeschwindigkeit bis zu 55 km/h, und wiesen keinerlei Enduroanforderungen auf. Es last sich sagen, es war mehr ein langes Motocrossrennen als eine Enduroveranstaltung. Auch die Verbindungsetappen waren nicht gerade anspruchsvoll. Und dann mit 170 Startern von dem Zweigröβten Endurorennen der Welt zu sprechen ist fast schon eine Frechheit. Manchmal leben die Australier nur in ihrer “kleinen” Welt. Wer kann es ihnen auch verdenken. Aber so braucht man sich nicht zu wundern, wenn es der Nachwuchs in Europa und USA nicht schafft. Ich kann nur sagen, ich war richtig enttäuscht von der A4DE. Werde der Veranstaltung wahrscheinlich keine weitere Chance geben und nicht mehr live dabei sein.

Besser ich spare mir die Zeit und fliege zur ISDE 2012 nach Sachsen. Die werden eine Show machen. Und ich garantiere das Australiesche Team wird es schwer haben.

This entry was posted in 2011.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.