search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Mit diesem Ereignis war ich so beschäftigt, dass ich gar nicht zum Schreiben des Blogs gekommen bin. Schon seit Wochen liefen in allen Abteilungen die Vorbereitungen für das wichtigste Ereignis im Jahr. Presse und unsere 10 besten Händler waren zum Launch des Modelljahres 2010 eingeladen worden.
Als Ressort sind wir wieder nach Peppers Salt zurückgekehrt, welches wir schon 2007 als Austragungsort benutzt hatten

Mittwoch war Anreisetag, für mich ebenfalls. Bis zum Eintreffen der Gäste wurde wieder das gesamte Ressort dekoriert. Motorräder aufgestellt, auch am Pool, Banner angebracht, Fahnen geflaggt und und und.

Den Rest der Zeit nutzte ich mit Greg Rust, dieser moderiert ansonsten die V8 Supercars im Fernsehen, durch unsere Präsentation zu gehen. Diese sollte er nämlich präsentieren.

Gegen 18 Uhr war dann die Hölle los. Gerade Kyogle hatte sich das Wetter rausgesucht, um die nächste Sintflut zu proben. Strecke unfahrbar, 6 Wochen Arbeit umsonst und keine Strecke. Somit war Krisenmanagement angesagt. Neuer Strecke organisiert, alle Sachen in Kyogle abbestellt, neue Sachen wie Essen, WC, Banner an der neuen Strecke besorgt. Unsere Mannschaft packte alles in Kyogle zusammen, war gegen 23 Uhr im Hotel und fuhr am Donnerstag gegen 5:30 Uhr los, um alles wieder aufzubauen.

Das es am Abend Essen am Pool gab spielte dann keine weitere Rolle mehr. Wir hatten sogar vier Hubschrauber gechartet, um die Leute nach Kyogle zu fliegen. Auch ein 6 m großes Husqvarna Logo hatten wir als Hubschrauberlandeplatz auf den Boden gesprüht. Kann man nichts machen.

Donnerstag wurde die Präsentation um eine Stunde verschoben. Die Presseleute wurde dann gleich zur Strecke gebracht, die Händler durften sich auf der Go Kart Bahn austoben und kamen später nach. Zum Glück konnten wir einen Anlieger von der neuen Strecke überzeugen sein Grundstück uns zur Verfügung zu stellen. Dies ermöglichte uns eine 1,2 km lange Grastrackrunde auszustecken. Kein Vergleich zu Kyogle, aber wenigstens konnte alle die 14 verschiedenen Motorräder testen.

Abends stand dann das große Galadinner auf dem Programm. Natürlich wieder mit Modenschau. Ich enttäuschte nicht und organisierte wieder 2 super heiße Damen und einen Herrn. Auch für die Unterhaltung war bestens gesorgt. Eine Liveband spielte gute Musik und ein Zauberer amüsierte die Gäste.

Freitag schickten wir alle Presseleute zum Flughafen, besser gesagt wir fuhren sie. Die Händler mussten noch dableiben, sie waren zum PFG Council geladen. Ich musste dieses um 11 Uhr verlassen, um Mr. Thomas Moser zum Flughafen nach Brisbane zu fahren. Dazu überließ Paul mir seinen neuen M3. Hoher Besuch von Husqvarna Italien muss ja standesgemäß transportiert werden.

Gegen 15 Uhr war ich wieder zurück und half beim Abbau. Ich hatte ja noch nicht erwähnt, dass wir unseren halben Messestand im Hotel aufgebaut hatten.

Bilder Copyright iKapture Greg Smith

This entry was posted in 2009.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s