search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Indy Car ohne Indy

Immer im Oktober findet Indy statt. Leider hatte sich die Indy Car Serie letztes Jahr von Surfers Paradise verabschiedet, weshalb der Veranstalter Händeringend nach einen Ersatz gesucht hat. Diesen hatte er in der A1 SuperGP gefunden. Nur ist diese Serie ebenfalls nicht gut aufgestellt, weswegen die Fahrzeuge in England von einer Firma nicht rausgerückt wurden, weil der Veranstalter noch ein paar offene Rechnungen hatte. Somit konnten die Rennboliden nicht rechtzeitig in Australien sein und eine Woche vor dem Rennen sagte die A1 SuperGP ihr Kommen ab.

Also keine A1 Boliden welche über die Straßen von Surfers Paradise rasen. So blieb nur die V8 mehrfach starten zu lassen übrig. Dies konnte aber nicht den Besucherrückgang von 90000 Leuten nicht stoppen.

Mir machte das aber nichts aus, da Jeannette und Gavin Residents Tickets hatten und uns einluden mitzukommen. Anja konnte leider nicht, die Gründe werden hier später erwähnt. So fuhr sie mich am Samstag nur nach Southport, wo ich gegen 11:30 Uhr Jeannette und Gavin traf. Die nächsten 5 Stunden verbrachten wir an der Rennstrecke und verfolgten den ein und anderen Crash bei herrlichem Sonnenschein. Anja holte uns dann wieder ab und fuhr noch Jeannette und Gavin nach Hause. Dort wurden natürlich die 5 Flying Foxes besucht.

Zu Hause ging es erst einmal unter die Dusche, da ich mich mit Patrick verabredet hatte. Wieder fuhr Anja mich nach Surfers Paradise. Leider hatten Patrick und seine Freunde einen Hänger. Gegen 22 Uhr wollten sie nach Hause. Nichts mit lustiger Party wie letztes Jahr. Ich stattet dann alleine noch den Conrad Jupiters einen Besuch ab. Die dort auftretende Blues Brother Revial Band konnte mich nicht überzeugen, weshalb ich mich ins Howl at the Moon aufmachte. Dort war Stimmung, aber alleine macht das ganze dann doch nicht so richtig Spaß. So telefonierte ich mir mein Taxi herbei. Gegen 0:30 war auch für mich der Abend gelaufen.

Sonntag ist kurz erzählt. Dieser bestand hauptsächlich aus Motorsport. Erst wurde das zweite V8 Rennen vor dem Fernseher verfolgt, dann auf der Hausstrecke drei Runden gedreht, um die neue Fahrwerkseinstellungen zu testen, viel besser, dann wieder V8 Rennen auf der Couch geschaut, dann Rossi verfolgt wie er sich den 9. Titel holte und dann im Internet live mitverfolgt wie sich Loeb die WRC Krone aufsetzte.

This entry was posted in 2009.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s