search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Dies waren unsere Aktivitäten am vergangenen Wochenende. Leider spielt das Wetter im Moment verrückt und es regnet immerzu. Unter der Woche regnete es sogar über 36 Stunden am Stück. Es regnet so viel, dass der Wivenhoedamkomplex schon über 50% ist. Nur zur Erinnerung, vor nicht allzu langer Zeit dümpelte er bei 16% rum.

Nach unserem Lebensmitteleinkauf beim Aldi, irgendwie schaffen wir es unter der Woche nicht mehr, ging es zur Pacific Fair. Nachdem wir einfach nur so umgeschlendert sind verschlug es uns in den neu eröffneten JB HiFi. Dieser ist ja sonst schon recht günstig, aber zur Neueröffnung haben sie sich wirklich nicht lumpen lassen. So ergatterten wir CCR für $10, die neue Cat Empire Live CD für $19 und The Blues Brothers und The Blues Brothers 2000 DVD für $12, um nur eine zu nennen. Mit vollen Taschen verließen wir den Laden.

Nächster Höhepunkt war die Stadt Coolangatta. Durch diese geht die Landesgrenze zwischen New South Wales und Queensland. Diese wird mitten im Ort durch ein Denkmal gekennzeichnet. Unser Besucher Sebastian besuchte dieses ebenfalls. Das konnten wir als Einheimische natürlich nicht auf uns sitzen lassen und besuchten diese Stelle nach über zwei Jahren ebenfalls. Interessant wird es in der Stadt in der Sommerzeit, da Queensland nicht am Day Light Saving teilnimmt. So ist es in NSW schon um 16 Uhr und in QLD erst um 15 Uhr. Ich stand somit in zwei Zeitzonen.

Von dieser surrealen Erfahrung ging es zum Strand, wo ich surfen war. Man sieht mich ganz deutlich auf der einen Welle. Anja hat wie immer super Bilder gemacht.

Aber damit war es nicht genug. Unser Ziel war der Currumbin RSL Club, wo die Manson Rack Band spielte. Dieser besteht im Moment aus drei Mitgliedern, Leadgitarist, Bassist und Schlagzeuger. Der Gitarist ist fast schon ein zweiter Jimi Hendrix. Bei der Stimme kann er es mit Janis Joplin aufnehmen. Wir waren natürlich nicht alleine im RSL, sondern Emaline mit Mann und Paul und Sue Gander rockten mit uns ab. Paul feierte letztes Jahr seinem 60. Geburtstag. Das hielt ihn aber nicht davon ab mir auf die Nase zu binden, dass er 1968 und 1969 Jimi Hendrix live gesehen hat. Ich gehöre somit zu den wenigen Leuten, die jemanden kennen, welche Jimi live gesehen haben. Werden ja auch immer weniger, die das von sich behaupten können.

Wer auf eine Hörprobe scharf ist, dem sei die Website der Band empfohlen www.masonrack.com. Durch ein Gespräch mit dem Leadgitaristen erführ ich sogar, dass sie im September in Deutschland unterwegs sein werden. Ich kann sie nur empfehlen. Und wie kann man einen Tag besser beenden, ganz klar mit einem CD Kauf. Nun können sogar zu Hause zur Band abrocken.

This entry was posted in 2009.

One comment on “Kaufrausch, Surfen & Livemusik

  1. Oppermann sagt:

    Nicht zu vergessen, dass du in zwei verschiedenen Orten gleichzeitig warst 🙂

    Viele Grüße aus dem sonnigen, trockenen und somit frühlingshaften Deutschland!
    Sebastian

    Gefällt mir

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s