search instagram arrow-down
Follow ROCK'N AUSTRALIA on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Die erste Woche in Australien 2008

Australien die zweite könnte man sagen, wenn ich diesen Ausdruck von einem Blogfreund benutzen darf. Es war schon ein komisches Gefühl wieder in Deutschland zu sein. Irgendwie kam mir alles so klein vor. Ja natürlich verfügen wir in Deutschland nicht über den Platz wie die Australier. Vielleicht ist es auch diesem Umstand geschuldet, dass die meisten Leute im Gegensatz zu Australien sehr unfreundlich sind. Das ist mir besonders bei meinem Heimurlaub aufgefallen.

Vielleicht sollte ich besser unsere interessante Rückriese beschreiben. Los ging es am Freitag, den 4.12 um halb drei in Sichelreuth. In Frankfurt angekommen ging es gleich zum Check in, wo uns eine lange Schlange erwartete. Diese kürzten wir ab, indem wir bei der Business Class eincheckten. Nicht das wir Tickets hatten, aber dafür was anderes. Anja hatte Sachen aus ihrem Labor dabei und diese verursachten eine große Aufmerksamkeit. Hatte sie aber schon vorher mit der Fluglinie abgeklärt.
Der erste Flugabschnitt ging von Frankfurt nach Dubai. Rechtzeitig um 20:15 hebte die der Airbus 340 von der Startbahn ab. Eine Besonderheit gab es noch auf dem Flug, durch einen 250 km/h starken Rückenwind begünstigt erreichten wir eine Reisegeschwindigkeit von 1110 km/h. Ich würde dies schon als ziemlich schnell bezeichnen. So schnell gingen dann auch die 3:40 Stunden Aufenthalt im Duty Free Bereich rum. Den Duty Free in Dubai kann ich nur jedem empfehlen. Billiger geht’s nimmer. Ich konnte da natürlich auch nicht widerstehen und gönnte mir eine Kleinigkeit. Der zweite Abschnitt ging von Dubai nach Singapore. Dort wurde ein kurzer Stopp eingelegt und der letzte große Abschnitt nach Brisbane unter die Flügel genommen. Dieser, man mag es gar nicht glauben, zieht sich noch ganz schön.

Sonntag um 7 Uhr in der Früh landeten wir, oder besser gesagt das Flugzeug in Brisbane. Die Einreise gestaltete sich nicht schwierig und da wir ja Business Class eingecheckt hatten, kamen unsere Koffer sogar einmal als die ersten mit. Besser als in Frankfurt. Somit konnten wir gleich zur Quarantäne weitergehen und hatten keine große Schlange vor uns. Und jetzt stellte sich die Frage: Würden sie uns, ich mit Holz, Essen und Anja mit „Biowaffen“ einreisen? Natürlich hatte ich alles deklariert. Somit waren die netten Damen und Herren zufrieden und wollten nach der Durchleuchtung gar nicht diese Sachen sehen. Nur meinen kleinen Bordkoffer musste ich öffnen. Da konnten sie den Messerblock nicht identifizieren. Das ist mir auch schon in Frankfurt passiert. Nur wurde ich dort gefragt, wo ich die Messer hätte. Ich antwortete, diese wären im großen Koffer, da mir die Messer ein bisschen zu schade sind einfach hier abgeben zu müssen. Komisch ist nur, das weder jemand in Dubai noch in Singapore danach gefragt hatte. War also ein guter Test, wer wie genau hinschaut.

Vom Flughafen sind wir dann mit dem Zug nach Nerang gefahren und vom Bahnhof gönnten wir uns ein Taxi. So um 10 Uhr waren wir dann zu Hause, unserem zu Hause in Australien.

35 Stunden um von Sonneberg, Deutschland nach Nerang, Australien zu kommen. Nicht schlecht, aber einmal im Jahr reicht mir.

Um 11 sind wir ins Bett gefallen. Zwar hatte ich den Wecker auf 14 Uhr gestellt, aber es wurde 19 Uhr bis wir wieder erwachten. Nach einem Abendfilm ging es wieder ins Bett und früh dann gleich auf Arbeit.

Irgendwie fühlten wir uns bei der Ankunft wie in einer Zwischenwelt. Hin und her gerissen zwischen Deutschland und Australien. Nirgends zu Hause und nirgends richtig angekommen. Ein seltsames Gefühl war das. Dieses hat sich bei mir aber schnell gegeben und alles läuft wieder in seinen normalen Bahnen. Also auf ein Zweites in Australien. Mal sehen was 2008 so bringt.

This entry was posted in 2008.
Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: